Start: 7. November 2017
9:00
End: 8. November 2017
18:00

Event Venue

Wiener Rotes Kreuz, Karl-Schäfer-Straße 8, 1210 Wien

Raumplanung ist einer der wesentlichen Einflussfaktoren für die Lenkung von Menschenmengen und die Durchführung sicherer Veranstaltungen. Gerade hier gibt es aber nur wenig bis keine gesetzlichen Vorschriften – weder für die Gestaltung von druckfreien Einlassbereichen und die Steuerung der wartenden Besucher noch für die Gestaltung von Auslassbereichen, die momentan nur in Form von Fluchtwegen berücksichtigt werden.

Dieser Kurs vermittelt vertieftes Wissen in der Planung von Ein- und Auslassbereichen sowie verschiedener Abschrankungsmodelle bei Indoor- und Outdoor-Veranstaltungen. Behandelt werden dabei sowohl die Art und der Aufbau des eingesetzten Materials wie auch die begleitenden organisatorischen Maßnahmen.

Anhand verschiedener Szenarien, Veranstaltungsmodellen sowie konkreten Beispielen aus der Praxis werden die drei Bereiche aufgearbeitet und in ihrer Wechselwirkung aufgezeigt.

Inhalte

  • Historische Entwicklung: Abschrankungen als Mittel der Besucherlenkung
  • Planung von druckfreien Einlassbereichen
  • Planung von Auslassbereichen
  • Innenraum- und Abschrankunsgplanung

Zielgruppe

Dieser Vertiefungskurs richtet sich an alle, die operativ für die Planung und Durchführung von Veranstaltungen zuständig sind. Teilnehmer kommen von Veranstaltungsordnungsdiensten, Betreibergesellschaften, Veranstaltern und Fachämtern bzw. Genehmigungsbehörden.

Weitere Details und Kursanmeldung (Website Competence Center Wiener Rotes Kreuz)

Fees & Tickets
Kurskosten
Kursunterlagen, Mittagessen und Pausenverpflegung inkludiert.

Organizer

Competence Center Event Safety Management

Mit einem bis jetzt in Österreich nicht verfügbaren Aus- und Fortbildungsangebot bietet das Competence Center Event Safety Management in Zusammenarbeit mit führenden Experten aus den Bereichen Sicherheits-, Rettungsdienst, Veranstaltungsrecht und…