EvenTech Alliance forciert die Digitalisierung der Eventbranche

EvenTech Alliance forciert die Digitalisierung der Eventbranche

Am 21. September 2017 fand das EvenTech Alliance Symposium in München statt. Die Organisatoren XING Events, Heidelberg Mobil, Eventbase und ADITUS luden zu der Konferenz mit dem Schwerpunkt Trends der Digitalisierung der Eventbranche. Neben einem bunten Mix an interessanten Vorträgen war auch genug Zeit fürs Networking mit Branchenkollegen.

Die eintägige Fachkonferenz fand in den wunderschönen DesignOffices im 31. Stock der Highlight Towers in München statt. Bei traumhaftem Herbstwetter durften die rund 100 TeilnehmerInnen beim Networking in den Pausen auch die herrliche Aussicht genießen. Gestärkt durch ein Frühstück lauschten die Gäste aus der Eventbranche der Begrüßung von Prof. Dr. Cai-Nicolas Ziegler (CEO XING Events GmbH), danach startete die erste Keynote.

5 Tipps für gutes Content Marketing

Aus der Keynote „Content Marketing – mit attraktiven und spannenden Inhalten Teilnehmer gewinnen!“ von Michael Heipel (Concept & Consulting) nehmen wir 5 Tipps für gutes Content Marketing für die Vermarktung von Veranstaltungen mit.

  1. Dem potentiellen Besucher eine klare Vorstellung vermitteln wofür der Event steht. Gute Beispiele sind die Digital-Konferenz re:publica in Berlin (Motto 2017 war „love out loud“ gegen den Hass im Netz) und Bits & Pretzels in München, die als Startup-Konferenz während dem Oktoberfest eine einzigartige Atmosphäre hat.
  2. Redaktionsplan: Der Content, die Zuständigkeit, der Zeitpunkt der Erstellung und Veröffentlichung und das Seeding müssen geplant werden. Das kann man mit Excel machen, ein sehr gutes Tool, dass auch EVENTFEX empfiehlt, ist aber Trello.
  3. Der Einsatz von Tools für visuellen Content ist essentiell, denn visuelles Storytelling wird immer wichtiger. Denn: Video schlägt Bild und das schlägt Text. Interessante Tools sind Canva, Adobe Spark, Ripl, Flixel.
  4. Budgetplanung: Um beim Seeding der Inhalte genug Reichweite zu erreichen, muss man Geld in die Bewerbung investieren. Das nötige Budget für Social Advertising muss geplant werden.
  5. Failure Culture: Fehler passieren, gute Ideen gehen mal in die Hose oder bringen nicht den gewünschten Erfolg. Egal: Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen.

Eventvermarktungsstudie von XING Events

XING Events hat in einer groß angelegten Studie die Eventvermarktung unter die Lupe genommen (4.200 Teilnehmer, davon 1.600 Veranstalter und 2.600 Event-Besucher). Deshalb hielt Prof. Dr. Cai-Nicolas Ziegler die zweite Keynote, in der er Ergebnisse der im Sommer 2017 durchgeführten Eventvermarktungsstudie vorstellte.

Nachholbedarf in Sachen Innovation

Veranstalter setzen noch immer stark auf bewährte Kanäle wie Printwerbung, Außenwerbung, die eigene Website (inkl. SEO), E-Mail Marketing und Social Media Marketing. Das sind aber nur die Basics. Darüber hinaus sollte man aber auch innovativen Maßnahmen wie Blogger, Influencer und Virales Marketing in Betracht ziehen.

Die Schlussfolgerungen aus der Studie

  1. Virales Marketing: Eventvermarktung muss viral werden.
    Der XING Eventmarkt bietet viele Möglichkeiten für Empfehlungs-Marketing.
  2. Weg vom Banner für alle, hin zur zielgruppengenauen Ansprache.
    Mit dem XING AdManager ist die Ansprache der richtigen Personen möglich.
  3. Die Teilnehmerbindung muss verstärkt werden.
  4. Fazit: Die Vermarktung von Events ist zunehmend digital, dabei aber noch sehr konventionell.

Die ganze XING Eventvermarktungsstudie 2017 zum Download (Link zu XING Events)

Künstliche Intelligenz, Big Data & Datenschutz

„Watson, übernehmen Sie! Künstliche Intelligenz im Zusammenspiel mit Event-Technologie“ – unter diesem Titel machte Michael Würdemann von IBM Deutschland deutlich, wo künstliche Intelligenz bereits zum Einsatz kommt und welche Leistungen sie für Eventveranstalter zukünftig erbringen kann.

Lars Milde von Tableau Software überzeugte die Teilnehmer von der Bedeutung der Daten. Diese werden gerade im Eventbereich automatisch generiert und mehrheitlich auch gesammelt, aber immer noch zu selten auch entsprechend ausgewertet. Dies trage jedoch entscheidend zum Erfolg weiterer Veranstaltungen bei, betonte Milde.

In sämtlichen Fragerunden nach den Vorträgen sowie auch bei den Gesprächen in den Pausen war ein aktuelles Thema höchst präsent: der Datenschutz. Es wurde deutlich, dass hier ein enormer Informationsbedarf besteht. Mit Dr. Ralf Schadowski von ADDAG konnte das Symposium einen Referenten bieten, der auf Basis seines tiefen Fachwissens dieses Thema sehr anschaulich und verständlich auf den Punkt brachte und gleichzeitig durch seine Art des Vortrages begeisterte. „Datenschutz muss nicht trocken und langweilig sein – toller Vortrag!“, so die Meinung der Zuhörer.

EvenTech Alliance Workshops

Einen großen Teil des Nachmittages verbrachten die Teilnehmer in fünf interaktiven Workshops. Durchgeführt wurden diese von Partner der EvenTech Alliance in Kooperation mit Referenten und weiteren Partnern wie Adventics. Die Themen spiegeln aktuelle Herausforderungen aus der Eventbranche wieder.

  • „Das ideale Dashboard – welche Daten braucht mein Eventcockpit?“ von Richard Caelius, Geschäftsführer Eventbase
  • „Wo ist Walter? – Ein Ausflug in räumliche Visualisierung und Analysen“ von Marcel Mechler, Account Manager, Heidelberg Mobil International GmbH
  • „Trends und Innovation im Besuchermanagement internationaler Messen“ von Gunnar Heinrich, Geschäftsführer Adventics
  • „Entwicklung einer Content-Strategie für die Eventvermarktung auf XING“ von Verena Gladiator, Business Development Manager, XING Events und Michael Heipel, Concept & Consulting
  • „Ticketing rocks! Von 7 bis weit über 20.000 Teilnehmer mit XING Events“ von Maik Wiege, Senior Product Owner, XING Events

Über die EvenTech Alliance

Die Lösungen der EvenTech Alliance steigern die Reichweite von Veranstaltungen, begeistern die Besucher mit attraktiven Mehrwerten und erschließen neue Ertragsmodelle. Alles aus einer Hand und im erprobten Zusammenspiel – damit sich Veranstalter auf die inhaltliche Gestaltung ihrer Events konzentrieren können.

XING Events ist der europäische Marktführer im Bereich Ticketing, Registrierung und Einlassmanagement. Außerdem bieten XING Events zahlreiche Vermarktungsleistungen als Betreiber des führenden Marktplatzes für Business-Events im deutschsprachigen Raum.

Heidelberg Mobil International GmbH ist ein internationales IT-Unternehmen und Spezialist für mobile ortsbasierte Software-Services. Mithilfe der Deep Map™ Plattform können Daten aus unterschiedlichen Quellen gebündelt und für intelligente Services weiterverarbeitet werden. Ein Kompetenzschwerpunkt liegt auf der Integration von Geoinformationen großflächiger Einrichtungen und der Darstellung interaktiver Karten auf mobilen Endgeräten (z.B. Messehallen).

Eventbase baut nicht nur fantastisch aussehende Apps. Von Konferenzen bis hin zu Festivals sind die Apps dafür konzipiert, den besten Eindruck zu hinterlassen. Eventbase hilft das Teilnehmermanagement zu maximieren, gibt wertvolle Einblicke auf Basis der Event-Daten und liefert ein perfektes mobiles Event-Erlebnis.

ADITUS ist Innovationen-Marktführer in den Bereichen Ticketing und Zutrittskontrolle sowie Fachbesucherregistrierung. Die Kunden sind die größten deutschen und europäischen Messegesellschaften und namhafte Eventveranstalter. Der Erfolg basiert auf einem starken Team, spezialisiertem Know-how und einer flexiblen und innovativen Arbeit mit unseren Kunden.

Über EVENTFEX

EVENTFEX ist ein Online-Magazin, Eventkalender und Marktplatz für innovative Eventdienstleister und Eventveranstalter. Auf EVENTFEX finden Veranstalter die passenden Anbieter, neue Ideen und Tipps für ihre zukünftigen Events.