250.000 BesucherInnen feierten beim Film Festival 2021 auf dem Wiener Rathausplatz

Eine Viertel Million BesucherInnen waren in den vergangenen 64 Tagen beim Film Festival auf dem Wiener Rathausplatz zu Gast. Zum 30. Geburtstag hat sich der beliebte Publikumsevent im Herzen der Stadt von seiner besten Seite präsentiert. Und das, obwohl die Veranstaltungsbranche und damit auch das gesellschaftliche Leben nach wie vor von Corona-bedingten Einschränkungen geprägt werden.

Auf die fulminante Eröffnung am 3. Juli mit einem Live-Konzert bei freiem Eintritt folgte ein besonders publikumswirksames Jubiläumsprogramm, das am 2. September mit der Live-Übertragung des historischen ABBA-Comebacks in ein starkes Finale mündete. So hat Wien beim Film Festival 2021 einmal mehr gezeigt, wie das Zusammenspiel von Kultur und Kulinarik in einer Millionenstadt unbeschwert und gleichzeitig sicher er- und gelebt werden kann.

Bürgermeister Michael Ludwig, der dieses Jahr selbst einige Male auf dem Rathausplatz zu Gast war, hob die Bedeutung des Events für die Stadt hervor: „Gäbe es das Film Festival nicht, man müsste es erfinden. Es ist eine großartige Visitenkarte der Stadt und genießt bei den Wienerinnen und Wienern ebenso hohes Ansehen wie bei unseren Gästen“, betonte Ludwig und fügte hinzu: „Nach der langen Zeit der gesellschaftlichen Entbehrungen hatten sich die Menschen im Sommer eine Atempause verdient. Auf dem Rathausplatz konnten sie im sicheren Rahmen Kultur und Kulinarik genießen und dabei neue Energie und Lebensfreude tanken. Mit der erfolgreichen Umsetzung des Film Festivals hat Wien einmal mehr bewiesen, dass mit kreativen und zugleich verantwortungsvollen Konzepten auch in Zeiten einer Pandemie genussvolle und sichere Erlebnisse möglich sind.“

Auch Finanz- und Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke fand lobende Worte für die beliebte Veranstaltung auf dem Rathausplatz: „Das Film Festival steht sinnbildlich für die Vielzahl an Erlebnisangeboten, die Wien im Sommer bietet. Als internationales Aushängeschild ist es aber auch ein wichtiger Impulsgeber für den Städtetourismus, der von den Auswirkungen der Pandemie besonders hart getroffen wurde. Es ist eine Wiener Erfolgsgeschichte, die wie kaum eine andere Veranstaltung die hohe Lebensqualität in unserer Stadt verkörpert.“

Drei Jahrzehnte ungebrochene Publikumsbegeisterung

Auch im Jubiläumsjahr durfte sich der Veranstalter, die stadt wien marketing, über ungebrochenen Publikumszustrom freuen. Bereits bei der Eröffnung lauschten über 5.000 BesucherInnen den Klängen des ORF-Radiosymphonie-Orchesters, das unter der Leitung von Stardirigentin Marin Alsop Beethovens berühmte 9. Symphonie zum Besten gab und damit einen fulminanten Kultursommer in Wien einläutete. Das Programm mit vielen Highlights und Publikumslieblingen lockte in den folgenden Wochen durchschnittlich rund 4.000 Gäste pro Abend an. Hochkarätig besetzte Opernproduktionen von Verdi bis Puccini waren ebenso zu sehen wie bekannte Musicals, etwa „I Am From Austria“. Popstars auf der Großleinwand, quasi zum Greifen nahe, zeitgenössische Tanz-Produktionen, Operetten und Weltmusik rundeten das kostenlose Filmangebot ab.

Kurz vor Festivalende konnten die BesucherInnen noch eine Weltpremiere erleben: Über 5.000 ABBA-Fans waren live dabei, als die legendäre schwedische Popgruppe am 2. September den lange kursierenden Gerüchten um ihr Comeback ein Ende bereitete und nach vier Jahrzehnten neue Songs präsentierte. Die Premiere wurde aus Stockholm in die ganze Welt übertragen und war in Österreich live auf dem Rathausplatz in Wien zu sehen. Ein besonderes Ereignis, das in die Geschichte des Film Festival eingehen und den anwesenden Gästen, darunter auch Bürgermeister Michael Ludwig, noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Engagierte GastronomInnen sorgten für kulinarische Genüsse

Insgesamt 14 Gastronomiestände sorgten mit einem hochwertigen und stets frisch zubereiteten Speisen- und Getränkeangebot auch heuer für regen Andrang. Dabei stellten die engagierten GastronomInnen nicht nur ihre kulinarischen Fertigkeiten unter Beweis, auch die kurzfristigen Änderungen der Veranstaltungsregelungen, welche nur wenige Tage vor Start des Film Festival bekannt gemacht wurden, konnten mit außergewöhnlichem Teamgeist und kreativen Ideen bewältigt werden. Nicht zuletzt sorgte der enormer Einsatz des gesamten Teams auf dem Rathausplatz für ein gelungenes Film Festival.

Erfolgsbilanz für Pandemie-erprobtes Sicherheitskonzept

Die stadt wien marketing darf sich außerdem über einen reibungslosen Ablauf in der Organisation sowie der Umsetzung der Corona-Maßnahmen freuen. Im Vorjahr nahm das Film Festival auf dem Wiener Rathausplatz quasi eine Pionierrolle ein. In kürzester Zeit wurde ein völlig neuartiges Sicherheitskonzept für die Corona-Pandemie maßgeschneidert und erfolgreich umgesetzt. In der 2. Auflage waren Zugangskontrollen, Abstandsregeln und Hygienebestimmungen sowohl den BesucherInnen als auch den MitarbeiterInnen bereits geläufig, wodurch die Umsetzung vor Ort rasch und unkompliziert erfolgen konnte. Ein großer Teil der Gäste nutzte heuer bereits die Möglichkeit zur Online-Registrierung mittels QR-Code, was die Einlasszeit enorm verkürzte. Mehr noch als im Vorjahr durfte sich das Veranstaltungsteam daher über freundliche Nachrichten und Lob für die gelungene Organisation in schwierigen Zeiten freuen.

Film Festival auf dem Wiener Rathausplatz
3. Juli bis 4. September 2021
Filmbeginn täglich bei Einbruch der Dunkelheit
Kulinarik von 17:00 Uhr bis Mitternacht

Alle Infos unter filmfestival-rathausplatz.at, sowie auf Facebook und Instagram.

Avatar

Über EVENTFEX

EVENTFEX ist eine Online-Plattform für Eventbranche, Tourismus, Hotellerie und Gastronomie. Auf EVENTFEX.com sind aktuelle News, Branchenevents, Weiterbildung sowie interessante Hintergrundinfos zu finden.