Hybrid-Events, virtuelle Messen und 3D-Events als Zukunft des Live-Marketings

Trotz „Social Distancing“ ist es für Unternehmen unerlässlich, weiterhin persönlichen Kontakt zu ihren Kunden, Partnern und Mitarbeitern zu halten. „Viele Elemente des Live-Marketings bieten auch im digitalen Raum ein breites Spektrum an Möglichkeiten, um Events – mit Abstand – hautnah spürbar zu machen“, ist Stargate Group Geschäftsführer Harald Knoll überzeugt. Er ergänzt: „Hybrid-Events haben nicht nur jetzt große Bedeutung, die Formate werden auch in Zukunft zunehmend wichtiger werden.“

Egal, ob live, digital oder eine Kombination beider Disziplinen: „Das Fundament unserer Veranstaltungen ist es immer, Erlebnisse und Emotionen zu schaffen – auch in Zeiten von Corona“, so Harald Knoll. Seine Agentur Stargate Group verfügt über ein mehr als 20-jähriges Know-how im Event-Bereich. „Die Pandemie bringt nun zwar Veränderungen mit sich, Casual Get-togethers sowie formelle Veranstaltungen verlieren in dieser Zeit jedoch nicht an Bedeutung. Ganz im Gegenteil! Menschen nahe zu bleiben, zählt jetzt mehr denn je.“

Virtuelle 3D-Events und -Messen

Ob Großveranstaltungen oder kleinere Konferenzen: Viele Events lassen sich auf digitalem Weg zum Publikum transportieren. Basierend auf den jeweiligen Anforderungen wird die benötigte Hard- und Software von Stargate Group zur Verfügung gestellt. Die moderne Technik wird von der Agentur ortsgebunden – direkt beim Kunden, in einem Studio oder in einer anderen Location nach Wahl – aufgebaut. Passendes Mobiliar, Dekorationen und Branding sorgen für den perfekten Markenauftritt, auch online.

Philipp Jahoda, Senior Consultant bei Stargate Group, erklärt: „Unsere Kunden können dabei nicht nur auf betreute Webinare, Mitarbeiterevents, Schulungen oder Pressekonferenzen zurückgreifen. Auch innovative Formate wie digitale Keynotes mit Breakout-Sessions inklusive Live-Performances oder eine Verbindung mehrerer kleiner Live-Events via digitaler Channels sind möglich. Sogar ganze Messen oder einzelne Messestände können virtuell in 3D-Welten stattfinden.“

Inszenierung und Dramaturgie werden von der Agentur zu einem stimmigen Konzept entwickelt, inklusive überzeugendem Storytelling und spannenden Interaktionsmechaniken.

Hybride Elemente für Nahbarkeit

Jahoda betont: „Nur weil die Show in der Digitalwelt stattfindet, heißt es noch lange nicht, dass man auf Erlebnisse verzichten muss.“ Durch Userprofile mit Avataren, Q&A-Sessions oder moderierten Chats können die Teilnehmer miteinander interagieren. Ebenso möglich ist die Integration von Multiplayer-Mini-Games zur weiteren Unterhaltung, etwa durch virtuelle Schnitzeljagden.

Durch hybride Elemente wie den Versand von Goodie-Bags, Workshop-Materialien oder Produktproben kann die Zielgruppe zudem auch zu Containment-Zeiten weiterhin physisch erreicht werden. Die Palette reicht dabei von Zustellungen von Drinks, Snacks oder Give-Aways, über Leih-Produkte für eine Vorführung, bis zur Übermittlung von VR- und AR-Packages zum „gänzlichen Eintauchen“ in das Event-Feeling.

„Bei Hybrid-Events können Teilnehmer virtuell am Event teilnehmen und sich live einbringen. Eine Kombination aus analogen und digitalen Tools ermöglicht eine lebendige Interaktion mit Zielgruppen – unabhängig von der Location. Ich bin mir sicher, Hybrid-Events sind ein Format, das in Zukunft zu einem guten Marketing-Mix einfach dazugehören wird.“, kommentiert Jahoda überzeugt.

Avatar

Über EVENTFEX

EVENTFEX ist eine Online-Plattform für Eventbranche, Tourismus, Hotellerie und Gastronomie. Auf EVENTFEX.com sind aktuelle News, Branchenevents, Weiterbildung sowie interessante Hintergrundinfos zu finden.