Der richtige Umgang mit dem Coronavirus – „The Day After“ von VDVO brachte Aufschluss

Obwohl die ITB Berlin wegen des Coronavirus abgesagt wurde, war der Andrang zu „The Day After“ groß. Die Alternativ-Veranstaltung zur offiziellen ITB MICE NIGHT wurde vom Verband der Veranstaltungsorganisatoren (VDVO) konzipiert. Im Sinne des Informations­austausches und der Lösungsfindung versammelten sich am Donnerstagabend Betroffene sowie Vertreter aus Institutionen und Verbänden im „The International Club“.

Absage der ITB Berlin: Tourismuswirtschaft im Griff des Coronavirus

Die Absage der ITB Berlin trifft die Tourismus- und Eventwirtschaft besonders hart, da beide Branchen ohnehin stark unter den Folgen des Coronavirus leiden. Der Tourismuswirtschaft entgehen nicht nur geschätzte sieben Milliarden Euro Umsatz, wenn man die Zahlen aus 2019 hinzuzieht, sondern der Messe, den Ausstellern und allen Mitwirkenden entsteht auch ein Gesamtschaden in mindestens dreistelliger Millionenhöhe.

ITB Berlin 2020: Messehallen ausgebucht und starke Nachfrage aus dem Nahen Osten

Starke Nachfrage: Die ITB Berlin ist mit 10.000 ausstellenden Organisationen und Unternehmen aus über 180 Ländern auch in diesem Jahr wieder ausgebucht. Neue Aussteller aus aller Welt – Große Präsenz arabischer Länder – Zuwächse und Wartelisten im Segment Travel Technology – ITB Virtual Reality Lab um fünfzig Prozent vergrößert – Neu: Home of Luxury im Marshall Haus.